Leiden Sie unter etwas, das Sie ständig im Alltag begleitet? Ein Leid, welches Sie nicht aus eigener Kraft lösen können und sich negativ auf Ihren Körper, Geist oder Ihrer Seele auswirkt? 

Sollten Sie ein solches Leid mit sich tragen, ist es wichtig, dass etwas dagegen getan wird! Niemand sollte im Alltag aufgrund eines Leids eingeschränkt sein! Das Leben wurde geschenkt, dass es gelebt wird! 

Wenn Ihre Last durch eine Behandlung (ärztliche Behandlung; Therapie o.ä.) gemindert oder gar gelöst werden kann, können wir Sie im Rahmen dieser Förderung unterstützen! 

Das Ziel dieser Förderung ist die Linderung eines maßgeblichen Leids, das Betroffene plagt, um sich im Alltag wieder mehr mit den schönen Dingen im Leben beschäftigen zu können. 

Wichtige Hinweise
zur Beantragung dieser Leistung

Ein erster Blick auf unsere Förderbedingungen zeigt Ihnen, ob wir Ihr Anliegen fördern können. Im Rahmen der Antragstellung können bereits die Nachweise zur Förderberechtigung hinterlegt werden. Alternativ können diese Nachweise auch im Rahmen der Förderung nachgereicht werden.

Minderjährigen ist die Beantragung von Förderleistungen der Wunderschmiede nur erlaubt, wenn sie der Wunderschmiede eine schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters der/des Minderjährigen vorlegen. Darüber hinaus kann der gesetzliche Vertreter der/des Minderjährigen jederzeit die Förderleistung für die/den Minderjährige/n beantragen.

Die Datenübertragung aller Angaben und Dokumente über die Website entspricht höchsten Sicherheitsstufen. Um Ihre Daten zu schützen, werden alle nicht umgesetzten Anträge nach Ablauf von zwei Monaten vollständig gelöscht.

Das könnte Sie interessieren

Über uns

Was ist die Wunderschmiede und wer steht dahinter?

Projekte

Welche Projekte unterstützt die Wunderschmiede zur Zeit?

Förderbedingungen

Was bedeuten unsere Förderbedingungen im Einzelnen?