Unsere Förderbedingungen richten sich nach § 53 AO. Was bedeutet das im Einzelnen? 

1. Leistungsantrag

Es kann jeder einen Leistungsantrag stellen, wenn der Leistungsantrag aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Notlage gestellt wird.

Folgende Förderschwerpunkte der Wunderschmiede sind hiervon betroffen: 

a. Förderung von Behandlungskosten im Krankheits- oder Verletzungsfall* 

b. Förderung von Wünschen, womit ein maßgebliches Leid gemindert werden soll 

c. Förderung von letzten Wünschen 

* bei Zuzahlungen von Medikamenten muss darüber hinaus 2. erfüllt sein. 

2. Bedarfsprüfung


Für folgende Förderschwerpunkte der Wunderschmiede muss eine Bedarfsprüfung durchgeführt werden, um den gesetzlichen Anforderungen aus § 53 (2) AO zu entsprechen:

  • a. Förderung von Behandlungskosten im Krankheits- oder Verletzungsfall (ausschließlich im Rahmen von Zuzahlungen für Medikamente)
  • b. Förderung von Nachhilfeunterricht
  • c. Förderung von alltäglich notwendigen Haushaltsgegenständen
  • d. Förderung zur Übernahme der Mitgliedsbeiträge zur Durchführung von Freizeitaktivitäten
  • e. Förderung unserer treuen Tierbegleiter in Krankheits- und Verletzungsfällen
  • f. Förderung zur Übernahme der Startkosten zur Durchführung von Freizeitaktivitäten

Die Bedarfsprüfung ist im Einzelfall ein umfangreicher Prozess, weswegen im Folgenden nur eine grobe Darstellung darüber gegeben werden kann:

Grundsätzlich gilt folgende Grundlage, um im Rahmen der o.g. Förderschwerpunkte (a. bis f.) begünstigt zu werden (Stand: 01.01.2020):

Alleinstehende Person im eigenen Haushalt, die Leistungen erhält nach:

  • dem zweiten Sozialgesetzbuch, 
  • dem zwölften Sozialgesetzbuch, 
  • dem Wohngeldgesetz, 
  • § 27a Bundesversorgungsgesetz oder 
  • § 6a Bundeskindergeldgesetz 

Ferner gelten Einkommensgrenzen für das Haushaltsbruttoeinkommen, die im Folgenden kurz genannt werden: 

  • Alleinstehende Person im eigenen Haushalt: < 2.160,00 € 
  • Zwei Personen (unverheiratete Lebensgefährten): < 3.112,00 € 
  • Drei Personen (Vater, Mutter, Kind (nicht erwerbstätiger Erwachsener unter 25 Jahre)) < 4.492,00 € 
  • Vier Personen (Vater, Mutter, Kind 1 (nicht erwerbstätiger Erwachsener unter 25 Jahre), Kind 2 (15 Jahre)) < 5.804,00 € 
  • Sechs Personen (Vater, Mutter, Kind 1 (nicht erwerbstätiger Erwachsener unter 25 Jahre), Kind 2 (16 Jahre), Kind 3 (12 Jahre), Kind 4 (2 Jahre)) < 8.036,00 € 

Das Haushaltsbruttoeinkommen enthält sämtliche Bezüge, die einem Haushalt von allen Haushaltsmitgliedern als Einkünfte zufließen. Darüber hinaus werden unter Umständen vorhandene Vermögenswerte angerechnet. Diese Anrechnung ist jedoch vom Einzelfall abhängig.

Für weitere Informationen zur Berechnung dieser Einkommensgrenzen empfiehlt sich die Übersicht von ver.di Sozialverein e. V.

3. Bildungseinrichtungen

Für Förderschwerpunkte, die die Schulen in unserer Gesellschaft begünstigen sollen, besteht die Bedingung, dass es sich bei den Schulen um Bildungseinrichtungen von öffentlichen Trägern handelt. 

Das könnte Sie interessieren

Über uns

Was ist die Wunderschmiede und wer steht dahinter?

Projekte

Welche Projekte unterstützt die Wunderschmiede zur Zeit?

Spenden

Wie kann ich die Wunderschmiede unterstützen, um Projekte zu realisieren?