1. Kontaktinformationen Bitte hinterlegen Sie Ihre Kontaktinformationen.

    MorgensMittagsNachmittagsAbends

    2. Was möchten Sie gefördert bekommen? Geben Sie an, was Sie gefördert bekommen möchten. Beachten Sie bitte abschließend, dass die Förderung zweckmäßig sein muss. Demnach können wir keine Förderungen vornehmen, die den Nutzen der Zweckmäßigkeit bei Weitem übersteigen. Es können nur Fördergegenstände gefördert werden, die für die fortführende Lebensführung notwendig sind. (z.B. Kleidung, Sitz- und Schlafgelegenheiten, notwendige Haushaltsgegenstände, wie z.B. Kühlschrank und Staubsauger, usw.)

    3. Wirtschaftliche Hilfsbedürftigkeit Um eine Förderung nach § 53 Abs. 2 AO überprüfen und vornehmen zu können, muss eine wirtschaftliche Hilfebedürftigkeit nachgewiesen werden. Die Grenzen für eine wirtschaftliche Hilfebedürftigkeit sind im § 53 Abs. 2 AO hinterlegt. Die Wunderschmiede muss anhand von Unterlagen nachweisen können, dass Sie im Rahmen Ihrer Förderung diese Grenzen nicht überschreiten. Näherführende Informationen zum § 53 Abs. 2 AO können unter § 53 AEAO i.V.m. § 27a sowie § 28 SGB XII und § 9 SGB II eingesehen werden. Wichtig: Sie können diese Felder auch freilassen. Eine Überprüfung der Förderberechtigung würde dann erst im Rahmen der Förderung erfolgen.

    Hier finden Sie eine ausführliche Ausfüllhilfe: Wirtschaftliche Hilfsbedürftigkeit




    4. Wie hoch ist Ihr finanzieller Förderungsbedarf und wie teilt sich dieser auf? Reichen Sie hierzu bitte Kosteneinschätzungen ein, die Ihren Förderungsbedarf belegen. Sollten Sie zum Beispiel eine neue Waschmaschine benötigen, erkundigen Sie sich zunächst, wie teuer die Neuanschaffung einer Waschmaschine ist, die Ihre Anforderungen entspricht, um die Kosten in Ihrem finanziellen Förderungsbedarf hinterlegen zu können. Ein nicht belegter finanzieller Förderungsbedarf kann dazu führen, dass der Antrag nicht umgesetzt werden kann. Wichtig: Der Förderungsbedarf kann zusätzlich aufgeteilt werden. Diese Felder können unberücksichtigt bleiben, wenn keine Aufteilung vorgenommen werden soll.


    1. Aufteilungspart des Förderungsbedarfs (€) wird verwendet für
    2. Aufteilungspart des Förderungsbedarfs (€) wird verwendet für

    5. Würden Sie für eine Verifizierung Ihres Anliegens auch zum Sitz der Wunderschmiede kommen? Bitte bestätigen Sie diese Angabe nur, wenn Sie sich körperlich dazu in der Lage sehen. Der Sitz der Gesellschaft liegt zurzeit in Eberswalde. Die Wunderschmiede übernimmt die Fahrtkosten, wenn Sie mit dem Zug an- und abreisen. Die Reisekosten werden bis zu der Höhe erstattet, die von der Wunderschmiede aufgewendet worden wäre, um die Verifizierung bei Ihnen vor Ort vornehmen zu können. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass die Tickets anschließend zum Verifizierungstag der Wunderschmiede zugesendet werden. Eine Kostenübernahme findet nur für gewöhnliche Bahnfahrten statt, d.h., dass Fahrtkosten mit der 1. Klasse oder ähnliche Upgradekosten nicht übernommen werden können. Eine Verifizierung am Sitz der Wunderschmiede kann eine Beschleunigung Ihres Anliegens bewirken.

    Bei weiteren Zugstrecken sollte das „Quer-durchs-Land-Ticket“ der DB genutzt werden, um die Fahrtkosten auf ein Minimum zu beschränken. Nähere Informationen zu diesem Ticket sind auf der Bahn-Website zu finden.

    JaNein

    6. Hinterlegen Sie weitere Informationen zu Ihrem Anliegen Teilen Sie uns weitere Informationen zu Ihrem Anliegen mit. Gehen Sie bitte auch darauf ein, was Sie bereits selbst alles unternommen haben, um ihr Anliegen zu lösen. Der Umfang sollte fünf Textseiten nicht überschreiten.


    7. Bitte hinterlegen Sie Bild- und/oder Videomaterial zu Ihrem Anliegen, soweit das im Rahmen Ihres Anliegens sinnvoll erscheint Bilder und Videomaterialien helfen uns, um eine erste Einschätzung zur Sachlage Ihres Anliegens zu bekommen.

    8. Abschlussbestimmungen